stripes:

Kinderwohngruppe ,,Sentio Bonum“

IMG-20141027-WA0003

Die Kinderwohngruppe bezog im Sommer 2014 ihr neues Domizil in Fürstenberg, Stadtteil von Bad Wünnenberg im Kreis Paderborn.

Im Jahr 1975 entstand durch die Zusammenlegung der Orte Bleiwäsche, Elisenhof, Fürstenberg, Haaren, Helmern, Leiberg und Wünnenberg die Stadt Wünnenberg. Die sieben Orte bilden seitdem die Großgemeinde Wünnenberg (ca. 12.325 Einwohner, davon ca. 2606 Einwohner in Fürstenberg).

Bad Wünnenberg ist seit 1972 Luftkurort und wurde 1999 zum Kneipp-Heilbad in Nordrhein-Westfalen. Teile des Stadtgebiets gehören naturräumlich bereits zum Sauerland.

In der Nähe des Ortes liegt die Aabachtalsperre, die das Trinkwasser für die Region liefert. Der See, die umliegenden Wälder und der Barfußpfad sind auch bei unseren Kindern ein beliebtes Ausflugsziel.

Die eigene Waldhütte wird sehr gern mit dem Gruppenbus angefahren, da der Wald ein buntes Freizeitangebot bereithält und die Bewohner des Altenheims, ganz in der Nähe der Hütte, regelmäßig besucht werden, zu denen sich aufgrund der Aufenthalte im Wald enge Kontakte aufgebaut haben.

PICT4063a

In Fürstenberg befindet sich neben dem Amtssitz der Stadt Bad Wünnenberg auch das Schulzentrum der Region, das die Kinder der Wohngruppe fußläufig erreichen können. Im Stadtteil selber befinden sich zwei Kindergärten, eine Grundschule, zwei Banken, ein Discounter, eine Apotheke, ein Bäcker und ein kleiner Imbiss. Weitere Einkaufmöglichkeiten, das Hallen- und das Freibad sind in Bad Wünnenberg vorhanden, ebenso der Haus- und Zahnarzt.

In der Kinderwohngruppe können 8 Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren aufgenommen werden. Jedes Kind bewohnt sein eigenes Zimmer und kann sich mit den Anderen im großen Wohnzimmer, im Snoezelenraum, im PC-Raum oder im Werkkeller treffen. Eine zweite Küche steht für besondere Aktionen zur Verfügung. Kicker und Tischtennisplatte sind auf dem großen Dachboden untergebracht. Im Garten locken Schaukel, Klettergerüst, Gemüse-, Kräuter- und Blumenbeete sowie eine gemütliche Sitzecke zum Verweilen ein.
Wir achten auf einen Ressourcen schonenden Umgang unserer Energie im Alltag und nutzen von daher eine Pellet-Anlage zur Beheizung des Hauses und zur Warmwasserbereitung.

IMG-20141027-WA0008

Die Kindergarten- und Schulförderung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den betreffenden Einrichtungen. Ein enger und regelmäßiger Austausch mit den Erziehern der Kindergärten und den Lehrkräften der Schulen ist uns besonders wichtig. Die regelmäßige Betreuung der Hausaufgaben sowie die besondere Förderung bei Lerndefiziten durch Nachhilfeunterricht bzw. eine zusätzliche Unterstützung bei Teilleistungsschwächen findet regelmäßig statt.

Fast jedes Kind gehört einem ortsansässigen Verein an und trainiert regelmäßig. Fußball, getrennt nach Jungen- und Mädchenmannschaft, Tennis, Gardetanzen und Chor, sind nur einige Angebote, die die Kinder der Gruppe wahrnehmen. An Turnieren, Auftritten und Vereinsveranstaltungen nehmen die Akteure selbstverständlich teil und bringen ihren eigenen „Fanclub“ in Form der restlichen Gruppe gleich mit.
Eine weitere Vernetzung in den Sozialraum bieten die beiden Kirchen der Gesamtgemeinde an. Die Kinder der Wohngruppe nehmen regelmäßig an Gottesdiensten und Gemeindefesten beider Konfessionen teil und werden auch zu Erntefesten und besonderen Ereignissen eingeladen.

Einmal jährlich nehmen alle Kinder an einer spannenden Ferienfreizeit teil.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Leistungsbeschreibung: